Kosten der Therapie

Die Kosten einer Lerntherapie werden nicht von der Krankenkasse übernommen, und müssen von den Familien selber aufgebracht werden.Die Kasse übernimmt nur die Kosten von psychischen oder körperlichen Erkrankungen.

In manchen Fällen übernimmt das Jugendamt die Kosten der Lerntherapie.

Dort muss ein Antrag auf Eingliederungshilfe gestellt werden. Voraussetzung hierfür ist eine vorausgegangene Diagnostik und der Nachweis , dass dem Kind oder Jugendlichen eine starke Beeinträchtigung ihrer Teilhabe am Leben in der Gesellschaft droht. 

Für Familien mit Unterstützungsanspruch besteht die Möglichkeit einer Finanzierung über das sogenannte Bildungs-und Teilhabepaket, auch kurz BUT genannt.

 


Kriterien/ Leitlinien für das ärztliche Gutachten im Rahmen der Eingliederungshilfe nach §35a SGB VIII

 

 

„Kinder und Jugendliche haben Anspruch auf Eingliederungshilfe, wenn ihre seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für ihr Lebensalter typischen Zustand abweicht und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist oder eine solche Beeinträchtigung zu erwarten ist. Von einer seelischen Behinderung bedroht im Sinne dieses Buches sind Kinder oder Jugendliche, bei denen eine Beeinträchtigung ihrer Teilhabe am Leben in der Gesellschaft nach fachlicher Erkenntnis mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist.“